Samstag, 23. Februar 2008

Umstieg auf Apple iMovie '08

Nach meiner Camcorder-Neuerwerbung (es lag nur Software für Microsoft Windows bei) war ich gezwungen, von Apple iMovie HD 6 auf iMovie '08 (Version 7) umzusteigen. Dies lag daran, dass das Aufzeichnungsformat des Camcorders (Panasonic HDC-SD5) AVCHD ist und die alte iMovie-Version damit nichts anfangen kann und auch das angeschlossene Gerät nicht erkannte.

Apples iMovie '08 kann nun beides hervorragend:
  • es erkennt meinen Camcorder
  • es kann prima mit AVCHD-Format umgehen
Nachdem ich also am Freitag (letzte Woche) den Camcorder ausgepackt, das Handbuch studiert und den Akku geladen hatte machte ich ein paar erste kleine Aufnahmen. Dann ging es daran, die Videodaten auf meinen iMac (Intel) zu überspielen. Und natürlich hatte ich während der Akku-Ladezeit vor lauter Schmökern im Handbuch ganz vergessen, das bereits bereitliegende iMovie '08 zu installieren. Naja ... dann musste ich es eben nun erledigen. iLive '08 DVD rein und iMovie '08 zur Installation ausgewählt. Den ganzen anderen Rest wollte ich später nachinstallieren - nun sollte es ja erstmal schnell gehen.

Einige Minuten später war die Installation abgeschlossen. Doppelklick auf das neue iMovie '08 Icon ... hüpf, hüpf, hüpf ... nix. Das Programm konnte nicht gestartet werden. Oh je. Was nun? Eventuell fehlen einige nicht installierte Komponenten? iLive '08 DVD wieder rein, vollständige Installation "mit allem und scharf".

Einige Minuten mehr später ... hüpf, hüpf, hüpf ... wieder nix. Doppel oh je! Windows-Krankheit? Rechner neu starten? Einen Versuch war es wert.

Kurze Zeit später ... hüpf, hüpf, hüpf ... noch immer nix. Nun hatte ich langsam echt ganz arge Bedenken. Da habe ich nun einen tollen Camcorder, aber bekomme die Daten nicht auf meinen iMac. Das wäre ja echt ärgerlich!

Eine letzte Idee: Eventuell ist ja die ursprüngliche iMovie '08 Version von der Installations-DVD noch nicht mit Mac OS X 10.5 (Leopard) kompatibel? Das könnte es sein. Also führte ich eine Softwareaktualisierung durch - und siehe da, es waren etliche Updates für iLife '08 verfügbar.

Nach dem Einspielen aller Updates erneuter Versuch: hüpf, hüpf, hüpf ... tada! iMovie '08 startete ohne Probleme. Schritt 1 geschafft! Nun noch den Camcorder mittels USB-Kabel anschließen. Ein zweites "tada!" - er wurde erkannt und meine Videoaufnahmen standen zum Import bereit:


iMovie '08 - Videoimport vom Camcorder

Dabei wird als Ereignisname ("Ordnername") so was in der Art vorgeschlagen "Neues Ereignis 23.02.08".


iMovie '08 - Neues Ereignis beim Videoimport anlegen

Okay - ist ja erstmal nicht schlecht. So werden die Aufnahmen schön chronologisch sortiert. Möchte man aber den Ordner nach dem Import von "Neues Ereignis 23.02.08" in "Erste Aufnahme 23.02.08" umbenennen, dann wird einem so was an den Kopf geworfen:


So ganz klar ist das meiner Meinung nach nicht. Erst wird einem ein Name vorgeschlagen, der Punkte enthält und dann soll dies ein ungültiges Zeichen sein? Da muss das Entwicklerteam von iMovie wohl noch mal drüberschauen.

Nun war ich erstmal glücklich: iMovie läuft, der Camcorder wird erkannt und meine Videodaten können importiert werden. Erst jetzt hatte ich so dir nötige Ruhe, mich mit der neuen Programmoberfläche zu beschäftigen.

Die von iMovie HD 6 gewohnte Zeitleiste ist auf den ersten Blick betrachtet ganz weggefallen. Generell schaut alles schon sehr viel anders aus. Aber ich möchte mal alles Negative, was ich bisher darüber gehört und gelesen habe vergessen, und mir selber ein ganz unvoreingenommenes Bild davon machen.

Hier ein Vergleich (mit einem entwas älteren nicht-HD Video):


Programmoberfläche von iMovie HD 6


Programmoberfläche von iMovie '08

Ach ja ... und wie man merkt, man kann beide (die alte und die neue) Version von iMovie parallel laufen lassen. Die alte Version wird bei der Installation nicht gelöscht oder überschrieben, sondern in einen Ordner "iMovie (vorherige Version)" verschoben und ist weiterhin voll funktionstüchtig.

Ich möchte nun nicht die Programmoberfläche und alle Funktionen erklären. Das kann man sich auf der Website von Apple per "Video-Einführung" prima selber ansehen. Was ich aber nach ein paar Tagen mit iMovie '08 sagen kann: Es macht echt Spaß! Alles ist super schnell. Selbst bei den HD-Daten mit denen ich herumgespielt habe läuft alles sehr flüssig. Und noch ein Wort zur vermeintlich fehlenden Zeitleiste: Sie fehlt nicht! Sie ist nun eben nur visueller als vorher:


Zeitleiste in iMovie '08

Wenn die '08er-Version die Erste ist, mit der man arbeitet, dann wird man als Hobby-Filmer echt Freude damit haben. Und auch alle Umsteiger werden die neue Art des Bearbeitens schnell lieben-lernen ... wenn man nicht nur allen anderen Lemmingen nachquatscht und offen für Neues ist.

So - das zu meinen ersten Erfahrungen und Eindrücken mit Apples neuen iMovie '08. Ich bin mir ziemlich sicher, da werden weitere Einträge zum Thema "iMovie" und "Video" folgen...

Kommentare:

  1. Hallo, toller Bericht.

    Habe seit Dez meinen ersten Imac mit ilive08 und imovie08, daher sollte alles bestens harmonieren und stehe auch gerade vor dem Kauf der gleichen Kamera. Ich bin gerade noch etwas wegen dem HD Format verunsichert weil:

    A) in den Foren geschrieben wird, das das einladen ewig dauern würde, dabei habe ich gedacht, das es schneller geht, weil nicht mehr wie mit dem Band in Echtzeit überspielt werden muss.

    B) in den Foren gemeckert wird, das das Imovie08 nciht so toll sein soll...

    C) ich habe keinen Full HD Fernseher und DVD Player nur HDready Komponenten. Der DVD Brenner im Mac ist ja auch "nur" ein normaler.....
    Jetz kann man ja immer mit der Qualität nach unten gehen.... nur was bleibt übrig?
    Ziel sollte eine wesentlich bessere Qualität als die DV Filme sein ist das dann so? Welche erfahrungen hast Du?

    D) Ist das alles mit dem IDVD durchgängig ohne Qualitätsverluste??

    Gruss Joerg

    AntwortenLöschen
  2. @Joerg:

    A) Das Überspielen von dem Camcorder zum Mac dauert doppelt so lange wier das was man gefilmt hat.

    B) iMovie 08 ist halt keine normale Video-Schnitt-Software mehr ... sondern zielt wirklich auf die Hobby-Filmer ab. Dabei ist das Ziel, einfach und schnell einen Film aus bestehendem Materiel zusammenzuschneiden, etwas Musik zu hinterlegen oder noch zusätzlich Ton aufzunehmen und das Ganze mit ein paar Effekten auszuschmücken.

    Für alle, die iMovie 08 haben gibt es aber auch iMovie 6 zum kostenlosen Download ...

    C) Ich habe ger keinen Fernseher :) ... ich habe bisher nur ein paar Filme als QuickTime exportiert und mir dann wieder am iMac angesehen ... super geiles Bild! Zum Rest kann ich (noch) nichts sagen ... keine Erfahrungen.

    D) Da kann ich leider auch (noch) nichts dazu sagen wegen mangelnder Erfahrungen.

    Mein Gedanke hinter dem Kauf eines HD Camcorders war, dass ich das Rohmaterial und die entsprechenden Projekte in iMovie 08 in der bestmöglichsten Qualität habe ... was man daraus für nicht HD-Geräte exportieren kann ist von sehr guter Qualität und wenn man dann mal (mehr) HD-Geräte hat kann man es neu exportieren ... ohne sich über "hätte ich doch damals in HD aufgezeichnet" zu ärgern.

    AntwortenLöschen
  3. ... zusätzliche Infos:

    Speicherkarten:
    Ich habe die genommen, die ich eh noch für meine DigiCam habe ... Panasonic, 2 GB, Class 4 ... da gehen 20 Minuten bei voller Auflösung drauf.

    Speicherverbrauch:
    Nach dem Import in iMovie 08 hat ein Film mit einer Länge von 9:28 min zum Beispiel 7,26 GB ... man kann sich also schon mal darauf einrichten, dass für den iMac eine externe Festplatte her muss ... ich schau mich gerade nach einer 1 TB Platte um.

    AntwortenLöschen
  4. hallo habe nun auch die sd5. vor meinem urlaub schnell ein paar probeaufnahmen, so ca 3 minuten. an den rechner und in imovie08 gezogen... kein Problem

    super ab in den osterurlaub und kräftig mit voller auflösungca 60min auf eine 8GB panasonic Karte aufgenommen. Restanzeige noch 20 min frei ...aber

    im Urlaub kam auf einmaldie Aufforderung nach dem stoppen der Filmaufnahme .. fehler reset drücken .. gesagt getan nix ... riesen frust!

    nächsten Tag ging wieder alles... ?? was war das?

    jetzt zu hause erkennt der Rechner die Kamera nicht mehr... die Fotos kann ich per finder aufrufen... im imovie scannt er die kamera und schmiert nach ein paar minuten ab. im Display erscheint nach dem umschalten auf PC per joystick eine rote diskette am untern Displayrand.


    Ratlosigkeit ... kennst du das Problem??
    wieso ging es erst und nun nucht mehr .. hängt es mit der zwischenzeitliche Fehlermeldung zusammen?? selbst restes haben nichts gebvracht. abspielen per Fernsehr oder auf der kamera geht?

    Gruss Jörg

    AntwortenLöschen