Sonntag, 4. Februar 2007

Adium 1.0 veröffentlicht - "Was lange währt, wird gut."

Nach der ersten Veröffentlichung der Version 0.50 des kostenlosen Instant Messengers Adium am 06.04.2004 ist nun schon einige Zeit vergangen und eine Menge passiert. Nun, fast drei Jahre später hat die finale Version Adium 1.0 am 02.02.2007 das Licht der Welt erblickt. Und die Entwickler haben ganze Arbeit geleistet. Adium mauserte sich zum beliebtesten Instant Messager für die Mac OS X Plattform. Nicht ohne Grund: Ausgereifte Funktionalität, perfektes Interface und nicht zuletzt die beachtliche Anzahl von Xtras. Kommt all dies zusammen, dann entsteht meistens ein perfektes Tool. So auch hier. Apple würdigte dies bereits 2005 mit dem Apple Design Award für Adium.

Waren die letzten Versionshistorien meist dadurch gekennzeichnet, dass nur einige Fehler behoben wurden, zeigt sich in der Versionshistorie zu Adium 1.0 ein ganz anderes Bild. Neuerungen, Verbesserungen und Bugfixes - zusammengenommen um die 600 an der Zahl. Wow! Ich möchte niemanden abhalten sich diese riesige Liste in aller Ruhe zu Gemühte zu führen. Für alle Eiligen möchte ich hier an dieser Stelle einige bemerkenswerte Sachen vorstellen.

Das fängt ja schon gut an; ich habe mich köstlich amüsiert. Mountet man das Disk Image öffnet sich dieses Finder-Fenster:


Finder-Fenster

Kann es sein, dass sich diese Art der "Installations-Fenster" langsam zu einer eigenen Kunst entwickeln? Das von Adium ist jedenfalls sehr liebevoll gestaltet. Sehr nice!

Es gibt tausende von Xtras für Adium. Installiert man sich auch nur einen geringen Bruchteil dieser, dann möchte man diese auch einfach und bequem verwalten können. Dann mal los! Hier der neue "Xtras Manager":


Xtras Manager

Hier findet man die verschiedenen Xtras-Kategorien mit den entsprechenden installierten Xtras. Über den Button "Mehr Xtras laden" gelangt zu der schier unendlichen Liste der verfügbaren Xtras, und der "Löschen"-Button macht was? Bingo! Er löscht das ausgewählte Xtra.

Nächstes Feature bitte: Gespeicherte Unterhaltungen. Also eine Historie aller Unterhaltungen die man so im Laufe der Zeit geführt hat. Eine solche Übersicht gab es bereits in den Vorgängerversionen, allerdings wurde die Funktion ordentlich überarbeitet und übersichtlicher gestaltet.


Gespeicherte Unterhaltungen

Auf der linken Seite findet sich nun eine Liste aller Kontakte. Wählt man hier einen Kontakt aus, dann erhält man im oberen Bereich der rechten Seite eine Übersicht der dazugehören Chat-Sessions deren Inhalt dann im unteren Bereich angezeigt werden kann. Natürlich findet man hier auch die Möglichkeit, Chat-Sessions nach bestimmten Begriffen zu durchsuchen oder auch zu löschen.

Auch bei Adium heißt es "Safety first" - Das neue Fenster zur Verwaltung der "Sicherheitseinstellungen" gibt einem die Möglichkeit zu einer sehr flexiblen Gestaltung der Regeln, welche Kontakte man zulassen möchte beziehungsweise welche Kontakte eben nicht. Die Einstellungsaufteilung erfolgt hier über folgende Optionen: Jeden zulassen, Nur Kontakte aus der Kontaktliste zulassen, Nur bestimmte Kontakte zulassen, Bestimmte Kontakte blocken. Und natürlich kann man diese Einstellungen für jedes Konto separat vornehmen.


Sicherheitseinstellungen

Das also war die "Super-Kurz"-Fassung. Und wie man an den oben gezeigten Screenshots bereits ein wenig gesehen hat wurde auch am Interface an allen Ecken und Kanten gefeilt. Auch ja - und fast vergessen: der Dateitransfer zwischen Adium und Apples iChat funktioniert nun endlich reibungslos. Juhu!

Fazit: Mit Adium 1.0 ist den Entwicklern ein großer Wurf gelungen. Und nun?
Hier geht’s zum kostenlosen Download von Adium 1.0.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen